Geistlicher Impuls


„Halt an, wo läufst du hin?“
Sr. Beate Seidel, Gästehaus Selbitz

„Halt an, wo läufst du hin?“ Dieser Satz steht als Überschrift über Tagen der Stille, die wir seit einigen Jahren als Seminar im Gästehaus anbieten. Ursprünglich war es eine spontane Idee, diese Tage so zu nennen. Vielleicht würden fünf Personen kommen … es kamen zehn, manchmal sind es inzwischen auch fünfzehn. Und am ersten Abend höre ich oft: „Ja, das hat mich angesprochen: ´Halt an, wo läufst du hin …?´ “

Und immer schwingt eine leise Sehnsucht mit, manchmal aber auch ein Erschrecken.
„Halt an, wo läufst du hin? Der Himmel ist in dir.
Suchst du Gott anderswo. Du fehlst ihn für und für.“

So geht der Vers aus dem „Cherubinischen Wandersmann“ von Angelus Silesius weiter. Wo laufe ich eigentlich oft planlos, getrieben, wie ferngesteuert hin? Wem und was jage ich nach? Wovor laufe ich weg? Und wo finde ich Gott, wo finde ich mich selbst, wo finde ich das Leben?

Es ist Passionszeit, 6 Wochen Zeit, dem großen Fest der Auferstehung Jesu Christi und dem Fest des Sieges über den Tod entgegenzugehen. Viele nutzen diese Zeit für Alltagsexerzitien, zum Innehalten, zum Fasten. Das Kirchenjahr führt uns in der Passions- und Fastenzeit heilsam in die Tiefe.

„Seht, wir gehen hinauf nach Jerusalem, und es wird alles vollendet werden, was geschrieben ist durch die Propheten von dem Menschensohn.“ Lukas 18,31 Das ist der Wochenspruch der Woche, in der mit dem Aschermittwoch die Passionszeit beginnt. Jesus lädt ein, mit Ihm „nach Jerusalem“ zu gehen.

„Jerusalem“, das ist der Ort, wo Er leiden und sterben, aber am dritten Tag auch auferstehen wird. Der Weg mit ihm geht durch Dunkel ins Licht, vom Tod zum Leben. Der Weg mit ihm ist nicht plan- und ziellos, nicht getrieben und ohne Sinn. Auf dem Weg mit ihm entdecke ich den Gott der Liebe und oft ist Er ganz nahe, da, wo ich stehe, mitten in meinem Alltag.
Passionszeit kann eine Zeit sein, in der ich innehalte und meinen Lebensweg wieder neu mit dem Weg Jesu verbinden kann: „Ja, ich will mit dir laufen.“ Passionszeit ist Frühlingszeit – in dem sich mein Leben mit dem Leben Jesu verbindet, wird Frühling.

Unser Info-Service

Auf Wunsch benachrichtigen wir Sie regelmäßig per E-Mail, wenn ein neuer geistlicher Impuls verfügbar ist. Schicken Sie uns hierfür einfach das ausgefüllte Formular.

Benachrichtigungsservice

Anmeldung

Zum Formular