Geistlicher Impuls


 
 
 
Die Psalmen (neu) entdecken,

so lautete das Thema der diesjährigen Selbitzer Sommerakademie vom 18.- 23. August.
17 neugierige Menschen sind für ein paar Tage eingetaucht in die faszinierende Welt dieser jahrtausendealten Gebete. Wir haben geforscht und vieles entdeckt, - manches war vertraut, manches neu oder eher fremd. Immer aber geht es in den Psalmen um den betenden Menschen in seiner Beziehung zu Gott - und zwar in allen Dimensionen des Menschseins: im Fragen, Zweifeln, Flehen, Ringen, Bitten, Vertrauen, Danken und vielem mehr. Oft geht der Beter dabei einen inneren Weg von der Klage zum Gotteslob. Es sind Worte, die uns einladen, oder mehr noch, geradezu auffordern, in sie einzustimmen. So heisst es in unserer Regel: „Singe dich hinein in die Psalmen. Sie waren das Gebetsbuch Jesu und sind tragender Grund für das Gebet der Kirche durch alle Jahrhunderte bis heute.“ Und der Theologe Wilhelm Bruners schreibt in poetischen Worten über sie:

Nach dem morgendlichen
Gang über die
Psalmbrücke
 
drehe ich mich nicht
mehr um die eigene
Achse
 
ich atme die alten
Heilworte in meine
Tagängste
 
und bin
guter Hoffnung.

Zum Abschluss unserer Tage haben manche von uns selber ihren ganz persönlichen Psalm geschrieben. Hier das Beispiel eines Teilnehmers:

Himmlischer Vater, du bist mein Hirte.
Ich folge deinem Weg.
 
Du führst mich an langen Zügeln.
Ich bin frei und doch in deiner Hand.
 
Der Weg, den du mich führst, ist voller Wendungen.
Hier viel Glück, da Biegungen, die ich nicht verstehe.
 
Du kennst mich, solange ich lebe.
Ich dich nicht. Du verzeihst es mir.
 
Ich preise dich im Stillen.
Auch laut, wenn jemand zuhört.
 
Dein Wille geschehe.  
Hilf mir, ihn zu verstehen.

Sr. Manuela Lehmann, Ordenshaus / Selbitz

Unser Info-Service

Auf Wunsch benachrichtigen wir Sie regelmäßig per E-Mail, wenn ein neuer geistlicher Impuls verfügbar ist. Schicken Sie uns hierfür einfach das ausgefüllte Formular.

Benachrichtigungsservice

Anmeldung

Zum Formular