Geistlicher Impuls


Wohl dem …,
der Lust hat an dem Gesetz des HERRN
und sinnt über seinem Gesetz Tag und Nacht!
Der ist wie ein Baum,
gepflanzt an Wasserbächen,
der seine Frucht bringt zu seiner Zeit
und seine Blätter verwelken nicht.

aus Psalm 1

Was für ein wunderbares Bild: ein herrlicher grünender Baum, gesund, kräftig und mit sicherem Halt – seine Wurzeln sind fest im Erdreich verankert. Dazu grüne Blätter, Zweige, die Blüten tragen und später voller Früchte hängen. Wer von uns möchte nicht so sein wie solch ein Baum: Lebendig, fruchtbar, gesund, zufrieden und glücklich? Doch nicht selten sehen wir vor allem die welken Blätter und die vertrockneten Äste an uns.

Doch bei dieser realistischen Bestandsaufnahme muss es nicht bleiben. Davon zeugt Psalm 1: Der Baum ist an einem Wasserbach gepflanzt, der ihm täglich neue Lebenskräfte garantiert. Er muss lediglich seine Wurzeln austrecken. Dieses Bild will ein Aufruf an uns sein, dass auch wir mit allen unseren öden und vertrockneten Seiten, unserem Mangel und unserer Kraftlosigkeit unsere Füße ins Wasser halten und uns in der Lebensquelle verankern.

Der Verfasser des ersten Psalms erzählt werbend davon, dass dieser Wasserbach, diese Lebensquelle, Gottes Wort ist. So wie Wurzeln und Füße in Berührung mit dem lebenspendenden Wasser kommen, wenn sie in den Bach gehalten werden, so kommt ein Mensch mit Gott in Berührung, wenn er über das Wort Gottes „nachsinnt Tag und Nacht“. Wenn er das Wort Gottes nimmt, es  wiederholt, betrachtet und sucht: Wenn er das „Kräutlein reibt“ (M. Luther) bis es duftet und sich die ganze heilsame Wirkung des Wortes Gottes entfalten kann.Diese Berührung mit dem Wort Gottes ist Beziehungsaufnahme mit Gott. Psalm 1 und das beeindruckende Bild vom Baum laden ein, diese Beziehung zu Gott aufzunehmen. Aktiv zu werden und die Füße in den Bach zu halten – sich täglich am Wort Gottes zu nähren.

Wiewohl das Bild vom gesunden, kraftvollen Baum besticht, bleibt doch offen, was es bedeutet, dass der Baum „Frucht zu seiner Zeit“ bringt. Auch die Berührung mit Gott und seinem Wort bringt nicht sofortige Lösung aller Probleme. Aber sie bringt Lebenssinn. Und daraus erwächst Lebensglück – Glückselig also sind wir, die wir unsere Füße in den Wasserbach halten und Gottes Wort zu unserem Lebenselixier werden lassen!

Sr. Elise Stawenow

Unser Info-Service

Auf Wunsch benachrichtigen wir Sie regelmäßig per E-Mail, wenn ein neuer geistlicher Impuls verfügbar ist. Schicken Sie uns hierfür einfach das ausgefüllte Formular.

Benachrichtigungsservice

Anmeldung

Zum Formular