Die Anfänge

Der Anfang der Communität

Vikar Walter Hümmer verlobt sich 1932 mit Hanna Hufnagel, einer Musikstudentin aus Ansbach. Sie bekommen Zugang zu einem Studentenkreis der Oxford-Gruppenbewegung, der sich regelmäßig trefft, um "Stille Zeit" zu halten, gemeinsam zu beten und Gedanken und Eindrücke auszutauschen. Diese geistliche Ausrichtung auf Gottes Wort in der Stille und die Sensibilität für das Wirken des Heiligen Geistes, prägt ihre Begegnungen und wird in der Ehe (ab 1935) immer stärker zur Voraussetzung für Entscheidungsfindungen.

Während ihres anfangs sehr mühsamen Dienstes als Pfarrehepaar in Schwarzenbach/Saale erfahren Menschen Annahme und Befreiung in der Liebe Jesu Christi. Über Jahre entsteht eine lebendige Gemeindearbeit, aus der bei einzelnen die Berufung erwächst, ihr Leben ganz Jesus Christus zu überlassen.

Die Erfahrung der Einheit

mit Christus und untereinander verdichtet sich in dem Namen ,Christusbruderschaft´. Er bedeutet: Wo Christus als Bruder erfahren wird, entsteht geschwisterliches Leben, werden wir einander Brüder und Schwestern.

Walter Hümmer deutet das Entstehen der Christusbruderschaft im Gründungsgottesdienst am 1. Januar 1949 als Schöpfung Gottes, obwohl er sich von Seiten der Kirchenleitung auch mit der Kritik der Schwärmerei auseinandersetzen muss.

1948

Karfreitag – Entstehung des evangelischen Ordens im Pfarrhaus Schwarzenbach/Saale

1949

1. Januar – Offizielle Gründung der Christusbruderschaft Selbitz
Entstehung der Tertiärgemeinschaft

1954

Baubeginn des Ordenshauses der Christusbruderschaft

1962

Einweihung des erweiterten Ordenshauses mit Kapelle

1968

Einweihung des Gästehauses: Haus der Begegnung und Einkehr

1971

Übernahme des Alten- und Pflegeheimes: "Walter-Hümmer-Haus" vom Landkreis

1972

15. August – Tod des Gründers Kirchenrat Pfarrer Walter Hümmer

1977

19. Oktober – Tod der Gründerin Hanna Hümmer

1984

Teilung der Gemeinschaft in zwei eigenständige Werke "Communität Christusbruderschaft Selbitz" und "Christusbruderschaft Falkenstein"

1987

Sendung nach Afrika (Sehitwa/Botswana; seit 2004 Kwa Zulu Natal/Südafrika)

Seit 1994

Außenkonvente in verschiedenen Bundesländern Deutschlands

zum 100. Geburtstag von Pfr. Walter Hümmer - 2009

Schriftenreihe II (pdf, ca. 0.2 Mb)

zum 100. Geburtstag von Hanna Hümmer - 2010

Schriftenreihe III (pdf, ca. 0.5 Mb)

Weitere Informationen zur Geschichte der Communität Christusbruderschaft finden sie in der Reihe "Christusbruderschaft Selbitz - ein evangelischer Orden unserer Zeit"

Schuber
ISBN 3-928745-66-2,
Christusbruderschaft Selbitz Buch- & Kunstverlag

Der Buch- & Kunstverlag

(www.verlag-christusbruderschaft.de)

Website besuchen