Weg in die Communität

Gemeinsam mit allen Christen leben die Schwestern und Brüder aus der Gnade der Taufe. Die Ordensberufung ist eine Entfaltung dieser Gnade. Es ist eine unter vielen Möglichkeiten, Nachfolge Jesu Christi heute zu leben.

Alle, die um Aufnahme in die Communität bitten, wissen um einen Anruf Jesu Christi. Sie wollen seinen Spuren folgen und in der gegenseitigen Liebe wachsen.

Eine Berufung kann sich über Jahre hin entwickeln und einer tiefen Lebenssehnsucht entspringen, sie kann aber auch einen Menschen unvermittelt treffen. Mit jedem geht Gott seinen eigenen Weg.

Die Berufungen klären sich in den ersten Jahren von Postulat, Noviziat und Juniorat. Nach etwa acht Jahren ist die Feier der Profess, in der das Ja der Schwestern und Brüder zur lebenslangen Bindung an die Gemeinschaft seinen Ausdruck findet. Jede Entscheidung zur Ordensberufung kann nur aus der Freiheit der eigenen Person gefällt werden.

Sr. Silja Grotewold über ihren Weg in die Communität

Klostereintrittbericht (pdf, ca. 1.2 Mb)

Sr. Mirjam Zahn

Sr. Mirjam begleitet die Frauen, die im Postulat
und Novizitat Ihren Weg klären.

Fon
09280/68-119

Kontakt aufnehmen

sr.mirjam.z@christusbruderschaft.de

E-Mail schreiben

Männliche Bewerber wenden sich bitte direkt an den Petersberg.

Kontakt aufnehmen

petersberg@christusbruderschaft.de

E-Mail schreiben